Grace Passô / Brasilien

Stipendium von Februar bis März 2019

Vita

Aus Belo Horizonte stammt die 1980 geborene Schauspielerin, Regisseurin und Dramaturgin. Sie hat die Theatergruppe „Espanca!“ gegründet und ist in vielen Theaterstücken und Filmen aufgetreten. Für ihre Arbeit hat sie einige Preise erhalten, so u.a. den Shell Theaterpreis für das Stück „Vaga carne“, eine Solo-Performance und Dekonstruktion des Subjekts, wobei sie ihren Körper als Bühne einsetzt. Ganz aktuell ist ein Film mit ihr in Brasilien und Portugal heraus gekommen, in dem sie eine Aufzugführerin spielt, die über häusliche Gewalterfahrung traumatisiert ist : Paris Square oder Praça Paris.


zurück zur Übersicht der Gäste

Grace Passô / Brasilien
Dramaturgin, Regisseurin, Schauspielerin

Seit 2008 bringt der Choreograph und Produzent Mario Lopes Künstler aus Südamerika, vorwiegend aus Brasilien, nach München, um sie dem hiesigen Publikum zu präsentieren und mit ortsansässigen Künstlern Themen und Projekte zu entwickeln. 2013 und 2016 waren PLUSbrasil und plattform PLUS zu Gast in der Villa Waldberta. Das neue Projekt PlusAfroT, für das im ersten Quartal 2019 acht Künstlerinnen und Künstler nach Feldafing eingeladen werden, kann zugleich als Konzept, Programm und Manifest verstanden werden. Es beschäftigt sich mit der afrobrasilianischen Kultur und dem Rassismus in der Kunst- und Kulturszene in Brasilien und anderswo.