Monica Burity / Brasilien

Granted from February until April 2013

Vita

Mônica Burity ist Tänzerin, Brasilianerin und Carioca (aus Rio de Janeiro). In ihrer ersten Erinnerung an Tanz sieht sie sich als Kleinkind vor dem Fernseher Samba tanzend und die Akteurinnen nachahmend. Seitdem lässt der Tanz sie nicht mehr los. 12-jährig betritt sie die Bühne, um sie nie mehr verlassen zu wollen. Sie tanzte bereits in bekannten Kompanien wie u.a. Cia Aérea de Dança und Cia de Dança Dani Lima und machte Tourneen in Brasilien und Europa.

Der Choreograph João Saldanha schuf für sie ein Solostück, das sie bereits in vielen Theatern und Kulturzentren in Brasilien aufführte. Die Künstlerin mit Tanzdiplom beschäftigt sich primär mit zeitgenössischem Tanz und kontaminiert ihn mit anderen Aktivitäten und Modalitäten.


zurück zur Übersicht der Gäste

Monica Burity / Brasilien
Dance

Monica Burity kam 2013 mit dem colectivo+br13 aus São Paolo in die Villa Waldberta. Das Künstlerkollektiv trifft sich seit Januar 2012 regelmäßig, um sich gemeinsam in vielen Diskussion künstlerisch an Themen des Fremdseins und der Entfremdung anzunähern, ebenso wie an Fragestellungen bezüglich des Kollektiv-Seins und dem Körperzustand zwischen Migration und Antropophagie [„statt das Fremde wegzuschieben, das Fremde fressen“ – aber mit Hilfe des tropischen Regionalismus]. In diesem Sinne erarbeitete das Kollektiv während der drei Monate in der Villa Waldberta eine Vielzahl von interdisziplinären Aktionen. Die Ergebnisse waren im Schwere Reiter und im Import Export zu sehen.