Tatjana Baskakowa / Rußland

Granted from October until November 2013

Vita

Die russische Wissenschaftlerin Tatjana Baskakowadie wurde 1957 in Moskau geboren, studierte ab 1980 an der dortigen Universität Geschichte und promovierte 1992 im Fach Ägyptologie. Seit 1999 ist sie als Übersetzerin aus dem Deutschen tätig. Zu ihren Übersetzungen gehören u.a. Werke von Thomas Bernhard, Alfred Döblin, Ingeborg Bachmann, Paul Celan und Christian Kracht. Sie nahm mehrmals an Deutsch-Russischen Übersetzerwerkstätten teil und erhielt 2008 den Andrej-Bely-Preis für das Buch “Gedichte - Prosa - Briefe" von Paul Celan. 2010 erhielt sie den Schukowskij-Preis für herausragende Leistungen auf dem Gebiet des literarischen Übersetzens.


zurück zur Übersicht der Gäste

Tatjana Baskakowa / Rußland
Literatur, Übersetzung

Während ihres Aufenthaltes in der Villa Waldberta arbeitete sie u.a. an Hans Pleschinskis Roman „Königsallee".