Arundhati Deosthale / Indien

Granted from June until July 2012

Vita

Die Inderin Arundhati Deosthale ist in ihrer Heimat als bedeutende Verlegerin und Übersetzerin für Englisch, Hindi und Marathi bekannt. Sie übertrug u.a. das Buch der iranischen Friedensnobelpreisträgerin Shirin Ebadi „Mein Iran. Ein Leben zwischen Revolution und Hoffnung“ in Hindi und widmet darüber hinaus einen Großteil ihrer Übersetzertätigkeit (bereits ca. 50 Bücher) der Kinder- und Jugendliteratur wie beispielsweise den Werken von Astrid Lindgren. Zuletzt hat sie sich mit den Mimi-Büchern von Doris Dörrie beschäftigt, die in ihrer Übersetzung mittlerweile in 1500 indischen Bibliotheken ausleihbar sind. Derzeit arbeitet sie beim renommierten und auflagenstarken A & A Book Trust als Herausgeberin für Schulbuchliteratur in Südindien, der vor allem unterprivilegierte Kinder an staatlichen Schulen unterstützt.


zurück zur Übersicht der Gäste

Arundhati Deosthale / Indien
Übersetzung

2006 war Arundhati Deosthale Gast in der Internationalen Jugendbibliothek, Schloss Blutenburg und auf der Frankfurter Buchmesse, 2009 arbeitete sie in der Villa Waldberta an den Büchern von Doris Dörrie und kam 2012 noch einmal für einen Monat nach Feldafing, um die „Biene Maja“ in ihrer Übersetzung auch nach Indien fliegen zu lassen.