Halyna Petrossanjak / Ukraine

Granted from June until August 2011

Vita

Halyna Petrosanjak ist Lyrikerin und Übersetzerin aus dem Tschechischen und Deutschen. Sie wurde 1969 im wildesten Teil der ukrainischen Karpaten an der Grenze zu Rumänien geboren, studierte Russisch, Literatur und Germanistik, promovierte über Joseph Roth und ist heute als Dozentin am Lehrstuhl für Sprachwissenschaften an der Universität in Ivano-Frankivsk tätig.

Halyna Petrosanjak ist Autorin dreier Lyrikbände: Der Park am Abhang (1996), Randlichter (2000) und Die Versuchung zu sprechen (2008). Zahlreiche ihrer Gedichte wurden sowohl in ukrainischen als auch ausländischen Zeitschriften und Gedichtanthologien veröffentlicht. Außerdem nahm sie an vielen Literaturfestivals und Lesungen in Russland, Polen, Österreich, Deutschland und in der Schweiz teil. 2003 wurde sie mit dem ukrainischen Übersetzerpreis ausgezeichnet und 2007 erhielt sie den Hubert-Burda-Literaturpreis für osteuropäische Lyrik.

2010 übersetzte sie die Autobiographie des Schauspielers Alexander Granach Da geht ein Mensch ins Ukrainische. Der Max-Reinhardt-Schüler gehörte in den 1920er und 1930er Jahren zu den populärsten Theater- und Filmschauspielern, spielte u.a. in München den Shylock und war in Filmen wie „Nosferatu“ oder „Ninotschka“ an der Seite von Greta Garbo zu sehen. Das bayerische Fernsehen bereitet gerade eine Dokumentation über Alexander Granach vor, für das Halyna Petrosanjak beratend tätig ist.


zurück zur Übersicht der Gäste

Halyna Petrossanjak / Ukraine
Übersetzung