Isi Kunath / Deutschland und Niederlande

Granted from January until February 2010

Vita

Die vielseitige Künstlerin studierte von 1991-1997 an der Akademie der bildenden Künste in Nürnberg. 1995 unternahm sie eine sechsmonatige Studienreise nach Japan und verbrachte im Anschluss daran ein Jahr als DAAD-Stipendiatin an der Gerrit Rietveld Akademie in Amsterdam. Für ein Aufbaustudium „Kunst im öffentlichen Raum“ kehrte sie noch einmal 1998 für ein Jahr an die Akademie Nürnberg zurück. Neben verschiedenen Ausstellungsprojekten in Deutschland und im Ausland konnte Isi Kunath auch zwei Ausstellungen mit dem Goethe-Institut in Shanghai und Amsterdam realisieren. Derzeit lebt Isi Kunath in Amsterdam. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien, wie das Jahresstipendium für wissenschaftlichen-künstlerischen Nachwuchs vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Bayern (2002) sowie den ersten Preis des Akademie-Wettbewerbes der Dannerstiftung in München (1996).


zurück zur Übersicht der Gäste

Isi Kunath / Deutschland und Niederlande
Bildende Kunst

Im April / Mai 2009 war Isi Kunath schon einmal in der Villa Waldberta für die Ausstellung „Hunting for superstition“ in der Pasinger Fabrik. Sie hat ihre Zeit damals sehr gut genutzt und neue Kontakte geknüpft zum Staatlichen Museum für Völkerkunde, für das sie 2010 ein weiteres Ausstellungsprojekt plante. Für dieses spannende Vorhaben begab sich Isi Kunath auf eine Expeditionsreise durch das „unbekannte Territorium“ Museum.