Yeni Anit / Türkei

Granted from July until August 2010

Vita

Sein Künstlername Yeni Anit bedeutet aus dem Türkischen übersetzt „Neuer Koloss“. Zu diesem Namen hat sich der Künstler von Paul Austers Novelle Leviathan inspirieren lassen. Yeni Anit wurde 1973 in Kullis / Türkei geboren und schloss sein Studium der Bildenden Künste mit Schwerpunkt Bildhauerei an der Marmara Universität in Istanbul ab. Seine Doktorarbeit schrieb er über „Kunstplastiken und Cybernetic“. Er unterrichtet seit dem Jahr 2000 Bildhauerei und seit 2008 Neue Medien an der Marmara Universität in Istanbul.

 

Yeni Anit und Hülya Özdemir sind Gründer der Video- und Kunstinitiative „Videoist“, die Istanbuler Videokünstlern eine Platform der Präsentation bietet.



zurück zur Übersicht der Gäste

Yeni Anit / Türkei
Sculpture, Film / Video, Multimedia

Yeni Anit war Teil des Projektes „Cityscale“, das von Münchnerin Conny Oßwald-Hoffmann gemeinsam mit der Istanbulerin Beral Madra kuratiert wurde, mit Unterstützung der Münchner Galeristin Francoise Heitsch.  Von Juli bis Sptember 2010 lief in der städtischen Kunsthalle lothringer13  die Ausstellung "Cityscale"