Denis Thériault / Kanada

Granted from October until December 2010

Vita

Zwei Bücher sind von Denis Thériault schon in deutsch beim Münchner dtv Verlag erschienen, nämlich „17 Silben Einsamkeit“ (2006 mit dem Prix littéraire Canada-Japon ausgezeichnet) und – ganz frisch diesen Herbst - „Das Lächeln des Leguans“, beides sehr eigenwillige, poetische Werke mit suggestiver Kraft.

1959 an der Nordküste des St.-Lawrence-Golfs geboren, studierte Thériault Psychologie in Ottawa und arbeitete als Schauspieler, Conférencier und Regisseur am Theater, bevor er erfolgreich als Drehbuchautor tätig wurde und Romane zu schreiben begann. Er war während seines Aufenthalts in der Villa Waldberta beim Münchner Literaturfestival in der Muffathalle zu hören.


zurück zur Übersicht der Gäste

Denis Thériault / Kanada
Literatur

Denis Thériault war Teil eines literarischen Austauschprogramms zwischen München und Montréal in der französisch-sprachigen Provinz Quebec, mit der auf anderen Gebieten schon lange vielfältige Beziehungen existieren. So beteiligt sich Quebec beispielsweise immer wieder an den Festivals SpielArt und DANCE in München. 2009 waren erstmals zwei Münchner Schriftsteller – Bernadette Ott und Simon Werlé – in Montréal, die beiden kanadische Kollegen statteten 2010 einen Gegenbesuch ab.