20.05.2016 bis 27.05.2016

Fiona Davies

PRICE TAKER

Über den Handel mit Blut

„Blut ist ein ganz besond'rer Saft“ (Goethe). Das wurde auch der australischen Künstlerin Fiona Davies bewußt, als sie ihren Vater vier Monate lang auf der Intensivstation begleitete, wo  er wegen innerer Blutungen behandelt werden mußte. Deshalb begann Fiona Davies sich mehr und mehr für die wirtschaftlichen Bedingungen der Beschaffung von Blut zu interessieren - sowohl auf dem legalen, als auch dem schwarzen Markt. Denn immer häufiger kommt es heutzutage vor, dass Menschen, die Geld brauchen, ihr eigenes Blut und ihre Organe verkaufen müssen. Sie sind sozusagen die "Price Taker" und haben keine Kontrolle darüber, wieviel Geld sie für den Verkauf eines Teils ihres eigenen Körpers bezahlt bekommen.
 
Der Großmarkt München ist ein Wirtschafts- und Handelsort, an dem Menschen kaufen und verkaufen, Geschäfte machen und verhandeln. Und so ist das KloHäuschen mit seiner Lage direkt am Großmarkt für Fiona Davies ein optimaler Ort, um beispielsweise über einen potentiellen Handel mit Blut und menschlichen Organen auf dem Aktienmarkt nachzudenken.
 
Fiona Davies lebt und arbeitet als Künstlerin und Kuratorin in Sydney, Australien. In ihrer künstlerischen Arbeit mit Blut vermittelt sie einen sehr sensiblen Umgang mit dem Tod, der ja oft als schwieriges Thema wahrgenommen wird. Für ihre Zusammenarbeit mit dem KloHäuschen ist sie bis Ende Juni Stipendiatin in der Villa Waldberta.

Das Klohäuschen / Großmarkt München, Thalkirchner Straße 81

Die Installation ist bis zum 27. Mai 2016 zu sehen (SA / SO 15-17 Uhr, DI / MI 07-10 Uhr) und an vier Dienstagen werden zusätzlich in den Videonächten (17./24./31.5. und 7.6.) jeweils von 21-21.30 Uhr noch weitere Arbeiten von Fiona Davies gezeigt. Mehr hier

Villa Waldberta: PRICE TAKER

zurück